Strategie und Ziele

Challenge Accepted! Daran lassen wir uns messen – bis ins kleinste Detail.

Stärkung der Positionierung als Turnkeyanbieter im Kerngeschäft Automotive mittels forcierter Digitalisierung

Die EBZ Gruppe ist im automotiven Kerngeschäft mit einem diversifizierten Kundenportfolio hervorragend auf die An- und Herausforderungen ausgerichtet. Dazu gehört beispielsweise der digitale Zwilling einer Produktionsanlage, welcher vom Entstehungsprozess bis zum digitalen Abbild zur virtuellen Inbetriebnahme reicht. Diese „Digitalisierung“ ist bereits seit Jahren einer der Schlüssel unseres Erfolgs und zählt zu den Kernkompetenzen der EBZ Gruppe. 

Deshalb forcieren wir Digitalisierungsprojekte in unserem Unternehmen, um auf die weiterhin steigenden Anforderungen noch besser und passgenauer antworten zu können. Der Fokus und Investitionsschwerpunkt liegt hierbei auf der Optimierung und dem innovativen Redesign bestehender Prozesse – und dabei verlassen wir uns nicht nur auf Lösungen externer Dienstleister und Softwareunternehmen, sondern schlagen hierfür auch neue Wege ein, um die Potentiale voll ausschöpfen zu können. Von A wie Artificial Intelligence bis Z wie Z-Programme in SAP haben wir hierfür die fachliche und technische Expertise innerhalb der Gruppe, die smarte eigene Lösungen entwickeln und implementieren.

Smart Factory @ EBZ

Wachstum und Diversifikation für und mit Nachhaltigkeit

Die zuvor beschriebene starke Aufstellung durch verschiedenste Fähigkeiten und Fertigkeiten als auch die Möglichkeiten im Umgang mit diversen Werkstoffen und Materialien ermöglichen es der EBZ Gruppe, zukünftig in weitere Geschäftsfelder und Produktbereiche vorzudringen. Komplexe Serienprodukte, wie performante EBZ-Elektrolyseurblöcke oder auch modulare Produkte mit einem höheren Engineering-Anteil, wie Hochleistungsbatteriesysteme für Busse, Bahnen, maritime und stationäre Anwendungen, werden zukünftig eine wichtige Stellung im EBZ Leistungsportfolio einnehmen. Ein signifikanter Schritt hierzu ist die Neugründung der EBZ nano power, welche die EBZ Gruppe zu einer starken Stellung in wachsenden und nachhaltigen Märkten verhelfen wird.

Darüber hinaus verfolgt die EBZ Gruppe klare eigene CO2-Reduktionsziele. Wir sehen diese neben der gesellschaftlichen Verpflichtung als Chance, in die Zukunft zu investieren und verfolgen das klare Ziel, Risiken, wie sie zum Beispiel die Versorgungssicherheit, die weiter steigenden Energiekosten oder die zunehmende Regulation darstellen, vorausschauend im Blick zu behalten und zu minimieren. Bis 2030 streben wir an, komplett CO2-neutral an unseren deutschen Standorten zu produzieren.

Verantwortung bei EBZ

Mitarbeiter

Die EBZ Gruppe beschäftigte im Jahr 2021 insgesamt 1.767 Mitarbeiter, davon 975 an den Standorten in Deutschland, 516 an den Standorten in Europa und 276 an den Standorten außerhalb Europas.

EBZ als Arbeitgeber

Zahlen, Daten und Fakten

Die EBZ Gruppe umfasst neben der geschäftsleitenden EBZ SE, als Holding und Muttergesellschaft mit Sitz in Ravensburg, 12 operativ tätige Tochtergesellschaften. Die Unternehmensgruppe ist in den Ländern bzw. Märkten Deutschland mit den drei Standorten Ravensburg, Ammerbuch (bei Stuttgart) und Schemmerhofen (bei Biberach) sowie China, England, Indien, Polen, Tschechische Republik, Ungarn und USA durch Tochtergesellschaften vertreten. Sie ist aber für ihre Kunden auch außerhalb dieser Länder bzw. Märkte tätig.

Unsere Standorte

Operative Leistung 2022

 

 

Leistungszahlen / Betriebsausstattung

  • Fabrikplanungs- und Simultanous Engineering (SE) -Spezialist
  • Planung, Konstruktion und Simulation von komplexen Produktionssytemen bis hin zur digitalen Fabrik
    • Rohbaufügeanlagen
    • Batteriemontageanlagen
    • Brennstoffzellenmotageanlagen 
  • Schlagkräftiges Engineering-Haus mit über 500 tsd. Eigenleistungsstunden
  • Konstruktions-Know-How realisiert in Siemens NX oder CATIA V5
  • Alle namhaften Fabrikplanungs- und Robotersimulationstools

Engineering Produktionssysteme

Innovative, flexible und wandlungsfähige Fertigungssysteme von Kleinanlagen bis hin zur gesamten Karosserie

  • Führender Integrator: 1000 Roboter/a
  • Globale Aufstellung in EU, USA & China
  • Digitaler Zwilling (VIBN)
  • Eigene Prozesskompetenz mit Technikum
    • Highspeed Fördertechnik
    • Smarter Rollfalzkopf & Rollenreinigungsgerät
    • Modulares Framingsystem
    • Eigene Laserkabinen
    • Smarte Bauteilzuführung & Zuführungsmagazine (LCA)

Anlagenbau

  • Konzeptionierung, Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Inbetriebnahme individueller und kundenspezifischer Montageanlagen 
  • Variable Verkettung einzelner Stationen zu komplexen Montageanlagen
  • Zentrale Programmierung und Steuerung unter Einsatz von modernster SPS-Steuerungen
  • Virtuelle Inbetriebnahme

Portfolio: 

  • Aggregatemontage
  • Montage von Scheiben und Glas-Dächern
  • Räder- und Achsmontage
  • Cockpitmontage

Montageanlagen

Wir entwickeln, konstruieren und liefern komplexe Anlagen für die Montage von Energiespeichersystemen.

  • Planung, Konstruktion und Realisierung von prozesssicheren, automatisierten Montageanlagen für Batterien 
  • Anpassung von Automatisierungsgrad, Taktzeiten und Ausbringungsmengen je nach Kundenspezifikation

Portfolio:

  • Modul und Zellblock-Montage
  • Batterie-Pack-Montage (Fahrzeug) 
  • Hochvoltspeichermontage ins Fahrzeug
  • Brennstoffzellen-Stackinganlagen
  • MEA-Assemblierung
  • Integration von Einzeltechnologien (EOL, Heliumtest, HV-Test, Plasmareinigung…)
  • Materialflusssimulation
  • Planung von Prozess, Ausbringung & Verfügbarkeit der Gesamtanlage

Batteriemontage Brennstoffzellenmontage

Wir geben Autodesigns ihre Form.

  • 160 tsd. hausinterne Engineeringsstunden 
    • mit 20 Autoform-Lizenzen größter "non-OEM" Lizenznehmer in Europa 
  • Methodenplanungs- und Simulationsspezialist für komplexe Umformwerkzeuge
    • Feasibility
    • Serienmethodenplanung
    • Rücksprunganalyse und Kompensation in Außenhautqualität
    • Simultanous Engineering Spezialist
  • 90 eigene Catia Konstruktionsarbeitsplätze 
  • 55 eigene Siemens NX Konstruktionsarbeitsplätze
  • Eigener Exporit-Gießereimodellbau

Engineering Umformtechnik

Prototypenwerkzeuganfertigung - Herstellung kompletter Prototypenkarosserien

  • Prototypen- und Kleinserienteileproduktion aus Stahl, Aluminium und hochfesten Materialien
  • Großes Know-how unterschiedlicher Herstellungsverfahren und Fügetechnologien
  • Warmumgeformte Prototypenteile
  • Teilefertigung für Oldtimer
  • Sicherheitsstandards Automobilindustrie
    • EN ISO 9001; EN ISO 14001; TISAX Label
  • 100% eigene Wertschöpfungskette
    • Engineering: AutoForm, CATIA V5, Siemens NX
    • Mechanische Bearbeitung bis 6000 mm
    • 8 Pressen bis 5000 mm
    • 2 Fluid Cell Pressen
    • Trumpf Laseranlagen bis 4000 mm
    • Messtechnik optisch und taktil bis 5500 mm
    • Laserschweißen und Laserhärten
    • Elektrische Kammeröfen bis 4000 x 1800 x 650 mm

Prototypenbau

Spezialist für Außenhaut und komplexe Strukturteile:

  • 180 Großwerkzeuge
    • Davon 70% Außenhaut & 50% Aluminiumanteil
  • Konzeptionierung und Konstruktion
  • Rücksprungkompensation
  • Mechanische Großzerspanung mit HSC Bearbeitung
  • Wärmebehandlung Vakuumofen / Laserhärten / Induktivhärten
  • Montagekapazität mit 8000 m² schwer bekrante Fläche
  • Messtechnik mit BlueRay Scanning und taktilem Messsystem
  • Laser-Pulverauftragsschweissen
  • Präzisionsschleifen von Schneidmessern
  • 15 Tryout Pressen bis 2.500 Tonnen
    • Davon 14 mit 5 m-Tisch
    • Davon 2 servomechanische Pressen
    • Davon 11 hydraulisch & 4 mechanisch

Werkzeugbau

Herstellung von Bauteilen und Montage von Baugruppen in FVK für Luftfahrt, Automotive und Industrieanwendungen bis zur LKW-Größe

  • Materialien: CFK, GFK, AFK jeweils als monolithischer oder Sandwichaufbau bei Bedarf mit Luftfahrtzulassung
  • Verfahren: Handlaminat, Vakuumpressen, Autoklav- oder Injektions-Verfahren, Rapid Prototyping in ULTEM™ 9085
  • In-house Konstruktion (Catia V5)
  • Formenbau: Herstellung von ein- oder mehrteiligen Formen aus CFK oder GFK zur Herstellung von Serienbauteilen aus FVK
  • Modellbau mittels 5-Achs-Bearbeitung von PU, Epoxy, Schaum, Holz, u.a. 
  • Lohnbearbeitung von FVK-Bauteilen, Plattenmaterialien aus Kunststoff, Schaum, Hartgewebe, Holz, u.a., Dimensionen bis zu 2800 x 1800 x 800 mm

Composites Luftfahrt

Kontaktieren Sie uns
Sie haben eine weitere Herausforderung für uns?